„These people are not stupid!“ – Der Zeitplan der Zerstörung Griechenlands

„Which planet do you live on? These people are not stupid!“ – dies schleuderte Costas Lapavitsas bei der Konferenz „Democracy Rising“ all jenen entgegen, die vermeinten, Tsipras Kapitulation bedeute einen „Zeitgewinn“.

Der Faktor Zeit ist in der Dynamik jedes Konflikts entscheidend. Aber man muss verstehen, für und gegen wen der Zeitfaktor in welcher Situation arbeitet. Lapavitsas machte klar, dass die Zeit in Griechenland für den Feind arbeitet. Inzwischen ist klar geworden, wie richtig er damit lag. Denn der Zeitplan der Zerstörung der griechischen Gesellschaft – und um nichts weniger geht es hier! – zeichnet sich ab.

1) August!

Die Troika drückt erbarmungslos aufs Gas. Sie tut alles, Tsipras zu zwingen, sämtliche – ich wiederhole: sämtlich! – Terrormaßnahmen des dritten Memorandums noch im August durch das Parlament zu peitschen. Wer den August in Griechenland kennt, weiß, dass dieser allgemeine Urlaubsmonat in normalen Jahren schon angesichts der brüllenden Hitze weite Teile des Landes in den Stillstand zwingt. Es ist ein schwieriger Monat, um Widerstand zu organisieren.

2) September!

Eine außerordentliche Parteikonferenz der Syriza ist dann für September geplant. Wir erinnern uns: Tsipras hat seine Kapitulation binnen Tagen, schockartig und ohne Rückendeckung oder überhaupt irgendeine Rückfrage an die Gremien seiner Partei durchgezogen. Wenn der Parteitag der Syriza im September zusammentritt, werden (– sofern der Zeitplan der Troika nicht erfolgreich sabotiert wird, und das ist ein gewichtiges Aber in Griechenland!) – sämtliche Maßnahmen des Memorandums bereits Gesetz sein. Der Parteitag wird vor vollendeten, unverrückbaren Tatsachen stehen.

3) Oktober / November

Das heißt auch, dass das Parlament, das dann bei Neuwahlen im Oktober oder November gewählt werden wird, bereits ein weitgehend entmachtetes Parlament sein wird. Und egal was für eine Partei dann unter dem Namen „Syriza“ in den Wahlkampf ziehen wird: eine Regierung dieses Namens wird dann für ökonomische Terrormaßnamen nie dagewesener Ausmaße verantwortlich gezeichnet haben (– ohne allerdings zuvor dazu gefragt worden zu sein).

ALARM!! Die Zeit drängt und sie spielt gegen uns.

Das bedeutet: selbst wenn es bei der außerordentlichen Parteikonferenz im September zu einer Rebellion der Partei und zu einer Mehrheit gegen Tsipras kommt, wird das gesamte Memorandum bereits in Kraft und Griechenland staatsrechtlich zu einer Kolonie degradiert sein. Die Neuwahlen werden danach um Mehrheiten in einem Parlament ausgetragen, das kein Ort relevanter Entscheidungen mehr sein wird.

Schluss mit den Illusionen.

Tsipras wird keinen faszinierenden taktischen Trick aus dem Hut zaubern können, der diese Zerstörung der Gesellschaft Griechenlands urplötzlich in einen grandiosen Sieg verwandelt. „These people are not stupid!“ Die Troika lässt Tsipras keinerlei Bewegungsspielraum. Tsipras muss den Schäuble-Putsch in Griechenland in Windeseile exekutieren. Er wird dabei selbst zum Putschisten im Auftrage der Putschisten und zum Mörder seiner eigenen Partei werden.

Anschließend wird man Tsipras vermutlich nicht mehr benötigen. Die griechische Demokratie wird zerstört sein. Und die Sprache, in der wir dann über die weitere Strategie im griechischen Kriegstheater sprechen werden, wird dann die Sprache antikolonialer Kämpfe sein.

Wir werden dann also, wenn dieses Programm in weniger als vier Wochen durchgesetzt wird, wieder Frantz Fanon lesen und diesmal Griechenland  meinen damit.

Das ist die Lage.

Das ist die ungeheuerliche Bedrohung, vor der Griechenland ganz unmittelbar steht.

Und diese Katastrophe wird im August eintreten.

Wenn, ja wenn: wenn dieser Zeitplan der Zerstörung nicht zum Entgleisen gebracht wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s